Angebote

Männer und Frauen

Abenteuer der Polarität


In den Herzen von Männern und Frauen liegt eine tiefe Sehnsucht sich zu erkennen, zu achten und in Liebe zu wachsen. Unzählige Geschichten, Gedichte, Lieder, Bilder und Filme erzählen davon. Sie handeln von dem archetypischen Wunsch eines Mannes, sich mit einer Frau zu verbinden, sie zu erkennen und von ihr erkannt zu werden - und umgekehrt.

Das Spannungsfeld zwischen Mann und Frau ist eine Quelle der Kraft, die auch Eros genannt wird. Eros (Lebenskraft/ Magnetismus) erblüht, wenn Frauen und Männer ihrer Verschiedenheit zustimmen und in den spannungsvollen und lebendigen Kontakt miteinander gehen. Dies ist ein lustvolles Abenteuer und stellt gleichzeitig eine große Herausforderung dar. Es ist keine Sache des Intellekts, sondern des inneren Empfindens. 

In einer erfüllenden Beziehung mit einer Frau / mit einem Mann brauchen wir den Kontakt zu unserem Ureigenen, zur Essenz unseres Mann Seins / unseres Frau Seins. Wir müssen ganz bei uns sein,  um ganz bei und mit dem Anderen sein zu können. Obwohl Frauen und Männer sich in vielerlei Hinsicht angeglichen haben, bleibt das Erleben des Verschiedenseins weiterhin die Voraussetzung für die Intensität der Anziehung zwischen ihnen. Identität, Polarität und erfüllte Partnerschaft, entfalten sich in der respektvollen Anerkennung und Achtung des Unterschiedlichen. Wenn Frau und Mann ihr Verschiedensein anerkennen und beide ganz bei sich bleiben, können sie sich wirklich begegnen und miteinander verbinden, so dass sich für Augenblicke Erde und Himmel berühren. Hier wird Begegnung lebendig, sie wird zum Abenteuer der Polarität. 

Im Kreis der Frauen und im Kreis der Männer, separiert voneinander, erforschen wir unsere weibliche bzw. männliche Essenz. Das, was das MannSein ausmacht, ist für einen Mann am leichtesten zu fühlen, wenn er im Kreis von Männern ist. Hier verstärkt sich das Gemeinsame, indem alle Männer ihre Wahrnehmung für ihr MannSein öffnen und es gemeinsam erforschen und vertiefen. Ebenso ist es im Kreis der Frauen, auch hier vertiefen wir das innere Erleben durch die gemeinsame Ausrichtung auf die weibliche Essenz. Männer und Frauen haben Raum und Zeit, sich mit ihrem eigenen „Pol“ zu verbinden, bevor es zu Begegnungen mit dem anderen „Pol“ kommt. In diesem magischen Raum zwischen Mann und Frau berühren wir das Geheimnis unserer Sehnsucht, das große Andere, das Mysterium des "Du". 

In ritualisierter Form treffen sich Frauen und Männer, um ihre eigene Sehnsucht und ihr eigenes Wesen tiefer zu begreifen. Männer können die weibliche Energie kennenlernen  und in einem sicheren Rahmen der  Kraft und dem Magnetismus des Weiblichen begegnen und neu begreifen und genießen lernen. Für Frauen gilt dies in entsprechender Weise. Wie du deinen Impulsen folgst, die Begegnungen gestaltest, kreativ bist, deiner weiblichen / männlichen Essenz folgst, liegt bei dir. Durch den Rahmen unserer Arbeit und der Rituale ist jedoch klar vorgegeben, dass es nicht um sexuell-erotische Begegnungen geht.
Das Seminar ist kein Tantra-Seminar.

Der Tanz von Mann und Frau
Die Frau nimmt etwas vom Mann, was sie nicht hat und setzt es auf ihre Weise um. Das verstärkt ihre Weiblichkeit. Der Mann nimmt etwas von der Frau, was er nicht hat und setzt es auf seine Weise um. Das verstärkt seine Männlichkeit. Beide gewinnen durch den anderen. Gemeinsam kreieren sie einen Tanz, eine gemeinsame Bewegung in Raum und Zeit. Beide tun ihr Eigenes hinzu, beide geben und empfangen und sind sich darin ebenbürtig. So kann sich eine ganz neue Dimension entfalten - Das Abenteuer der Polarität.

Das Seminarzentrum Grube Louise (Westerwald) ist ein beeindruckender Ort mit viel Platz, weiten lichtvollen Seminarräumen. Die Nebenräumen und das Gästehaus sind liebevoll in kreativ künstlerischem Ambiente gestaltet.

 

 


   

Termin

Mi. 10. Mai - So. 14. Mai 2017

Beginn / Ende

mittwochs 18:00 Uhr · sonntags ca. 14:00 Uhr 

Kursgebühr:

320 EUR (Ermäßigung ist auf Anfrage möglich)

 

(in der Kursgebühr sind 19% MwSt. enthalten)

Ort:

Grube Louise / Westerwald

 

Seminarhauskosten und Unterkunft:

100 EUR Seminarhauskosten (inkl. Übernachtungsmöglichkeit in den Gemeinschaftsräumen) 

Dieser Betrag fällt für jede(n) TeilnehmerIn an!

 

Auf Wunsch stehen Einzel- und Doppelzimmer zur Verfügung, die zusätzlich berechnet werden:

Einzelzimmer (30 EUR / Nacht) ohne Bettwäsche/Handtücher

1/2 Doppelzimmer (21 EUR / Nacht) ohne Bettwäsche/ Handtücher. 

Hinweis:
Bei diesem Seminar übernachten Männer und Frauen getrennt voneinander. Das gilt auch für Paare.

Verpflegung:

124 EUR insgesamt (Frühstück, Mittagessen, Abendbrot)

Kursleitung:

Svenja de Cassan-Mauckner und  Walter Mauckner

 

 

 

 


Kontakt:  Dahlienweg 18 • 53229 Bonn  Tel.: 0228 - 377 27 -67 • Fax: -68 • E-Mail versenden