Angebote

Traumatherapie

 

Der Körper erinnert sich

Einzelsitzungen / Seminare 

 

Jedes traumatische Ereignis hinterlässt Spuren im Körper. Unsere Absicht ist es, traumatische Energie und Unruhe aus dem Körper zu entlassen. Wir beschäftigen uns u.a. mit unseren gesunden Grenzen, Erdung und Zentrierung und wir erforschen unsere Kraftquellen/Ressourcen. Durch sanfte Körperarbeit, somatische Erforschungen und wirkungsvolle, stille Berührungen befreien wir uns aus der Erstarrung und steigern unsere Fähigkeit, Gefühle wahrzunehmen und zu halten. Es entsteht eine innere Selbstregulation, die uns wieder in die lebendige Präsenz zurückführt.

Somatic Experiencing („Körper Erfahrung“) gehört zu den modernen, effektiven und sanften Formen der Traumatherapie. Dieser Ansatz wurde von Dr. Peter Levine entwickelt und beschäftigt sich vorrangig mit den instinktiven Körperreaktionen auf traumatische Erfahrungen. Wesentliche Aspekte dieser Methode sind die Nutzung von persönlichen Ressourcen (Kraftquellen), die Technik der Verlangsamung und Entladung von traumatisch gespeicherter Energie. Es wird im stetigen Wechsel zwischen kraftvollen Zuständen in der Gegenwart und vergangenen Traumaerfahrungen gependelt, ohne dass es noch einmal zu einer schockähnlichen Überflutung (Retraumatisierung) kommt. Im Körper festsitzende Spannungen oder Erstarrungszustände und die daraus resultierendenen Traumasymptome können sich in diesem Prozess auflösen und es kommt zu einer nachhaltigen vegetativen Beruhigung und der Integration von seelischer Stärke (Resilienz).

____________________________________________________________________________________________

 

Einzelsitzungen:

Termine: nach Absprache, bitte im Seminarbüro melden
Therapeutin: Annette Lehmacher

Seminarbüro: Dahlienweg 18 • 53229 Bonn  Tel.: 0228 - 377 27 -67 • Fax: -68 • E-Mail • Impressum